Anbieterkennung nach § 5 TMG

Landesverband Badisches Rotes Kreuz e. V. 
Schlettstadter Str. 31
79110 Freiburg
Telefon: +49 761 88336 0
Telefax: +49 761 88336 711
E-Mail: support-ilias@drk-baden.de
Internet: www.drk-baden.de

Vertretungsberechtigte
Präsident Jochen Glaeser oder Vizepräsidentin Eva-Maria Münzer
Vizepräsident Peter Löchle zusammen mit einem weiteren Mitglied des Vorstandes
Stefan Siebert, Michael Merle und Bernd Schäck

Vereinsregister
Amtsgericht Freiburg | Registernummer: VR 51
Steuerliche Angaben
DE 2806469/46675
Informationspflichten nach Artikel 13 und Artikel 14 DSGVO

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns ein großes Anliegen. Wir halten uns an geltendes
Recht und möchten Sie im Folgenden über die Erhebung personenbezogener Daten in einzelnen
Verfahren informieren. Bei personenbezogenen Daten handelt es sich um alle Daten, die auf Sie persönlich
beziehbar sind (z.B. Name, Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Geburtsdatum, usw.).

1. Kontaktdaten des Verantwortlichen und des Datenschutzbeauftragten
Verantwortlicher gemäß Artikel 4 Absatz 7 DSGVO ist der
DRK Landesverband Badisches Rotes Kreuz e. V.
vertreten durch Frau Wiloth-Sacherer
Schlettstadter Str. 31
79110 Freiburg
info@drk-baden.de
Telefon: +49 761 88336 0
Fax: +49 761 88336 711

Der betriebliche Datenschutzbeauftragte des DRK Landesverband Badisches Rotes Kreuz e. V.
ist unter der oben genannten Anschrift, zu Händen des Datenschutzbeauftragten, bzw. unter folgender
Emailadresse erreichbar: datenschutzbeauftragter@drk-baden.de

2. Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

eLearning
Mögliche Folgen einer Nichtbereitstellung der Daten sind:
Der Zweck der Datenverarbeitung kann nicht erfüllt werden.
Die Verarbeitung ist erforderlich zur Erfüllung eines Vertrags mit der betroffenen Person
Die Verarbeitung ist erforderlich zur Erfüllung einer rechtlichen Pflicht des für die Verarbeitung
Verantwortlichen
Datenverarbeitung für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses - §26 Bundesdatenschutzgesetz
Eine weitergehende Verarbeitung erfolgt nur, wenn Sie eingewilligt haben oder eine gesetzliche
Erlaubnis vorliegt.

3. Kategorien und einzelne Stellen von Empfängern der personenbezogenen Daten

(1) Innerhalb unseres Unternehmens erhalten lediglich diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten,
die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen oder gesetzlichen Pflichten benötigen. Diese
Stellen sind entsprechend geschult und zur Wahrung der Vertraulichkeit Ihrer personenbezogenen
Daten verpflichtet.
(2) Darüber hinaus können wir, soweit es notwendig ist, um gesetzliche Auflagen zu erfüllen
oder um unser berechtigtes Interesse zu wahren Ihre personenbezogenen Daten an folgende
Personengruppen / Institutionen übermitteln: Mitarbeitenden, Honorarkräften wenn einer
Seminargruppe zugeteilt / Seminarleitungen / externe Schulungsdienstleistende
(3) Teilweise bedienen wir uns zur Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten externer
Dienstleistenden mit Sitz im europäischen Wirtschaftsraum, um Ihre Daten zu verarbeiten.
Diese Dienstleistende wurden von uns sorgfältig ausgewählt, schriftlich beauftragt und sind
an unsere Weisungen gebunden. Sie werden von uns regelmäßig kontrolliert. Die Dienstleistenden
werden diese Daten nicht an Dritte weitergeben, sondern sie nach Vertragserfüllung
und dem Abschluss gesetzlicher Speicherfristen löschen, soweit Sie nicht in eine darüberhinausgehende
Speicherung eingewilligt haben. Wir nutzen folgende externe Dienstleistende:
internetlehrer GmbH
(4) Wir unterhalten aktuelle technische Maßnahmen zur Gewährleistung des Schutzes von personenbezogenen
Daten. Diese werden dem aktuellen Stand der Technik jeweils angepasst.
Informationspflichten nach Artikel 13 und Artikel 14 DSGVO, Seite 2 von 2

4. Dauer der Datenspeicherung
Ihre personenbezogenen Daten löschen wir, sobald diese für die oben genannten Zwecke nicht
mehr erforderlich sind. Wir weisen Sie darauf hin, dass personenbezogene Daten für den Zeitraum
aufbewahrt werden, in dem Ansprüche gegen unser Unternehmen geltend gemacht werden
können und soweit wir gesetzlich dazu verpflichtet sind. In Betracht kommen gesetzliche Verjährungsfristen
bzw. Aufbewahrungspflichten, die sich u.a. aus handels- und steuerrechtlichen Vorschriften
ergeben. Nach Ablauf dieser Fristen werden die erhobenen Daten gelöscht bzw. gesperrt,
wenn ein Löschen nicht unmittelbar möglich ist.
Die Speicherfrist für das Verfahren eLearning beträgt danach:
nach 18 Monaten erfolgt die Deaktivierung und nach weiteren + 6 Monaten erfolgt die Löschung
nach 7 Tagen wird der Seminar-Chat gelöscht

5. Datenschutzrechte des Betroffenen

(1) Sie haben jederzeit das Recht unter der oben genannten Adresse Auskunft über die zu Ihrer
Person gespeicherten Daten (Artikel 15 DSGVO) zu verlangen. Zudem haben Sie das Recht,
unter den Voraussetzungen des Artikel 16 DSGVO die Berichtigung, unter den Voraussetzungen
des Artikel 17 DSGVO die Löschung und unter den Voraussetzungen des Artikel 18
DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen. Ferner können Sie unter den Voraussetzungen
des Artikel 20 DSGVO jederzeit eine Datenübertragung verlangen, sofern die
Daten noch gespeichert sind.
(2) Verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten zur Wahrung von berechtigtem Interesse
(Artikel 6 Absatz 1 S. 1 lit. f) DSGVO), können Sie der Verarbeitung der Sie betreffenden Daten
jederzeit für die Zukunft wiedersprechen. Im Fall des Widerspruchs haben wir jede weitere
Verarbeitung Ihrer Daten zu den genannten Zwecken zu unterlassen, es sei denn, es liegen
zwingende, schutzwürdige Gründe vor, die Ihre Interessen, Recht und Freiheiten überwiegen
oder erforderlich sind, um Rechtsansprüche geltend zu machen, auszuüben oder zu
verteidigen.
(3) Wenn die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten auf Ihrer Einwilligung
beruht, haben Sie das Recht, die Einwilligung jederzeit zu wiederrufen. Die Rechtmäßigkeit
der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird hierdurch
nicht berührt (Artikel 7 Absatz 3 DSGVO).
(4) Sie haben darüber hinaus die Möglichkeit, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde über
datenschutzrechtliche Sachverhalte zu beschweren. Die für unser Unternehmen zuständige
Aufsichtsbehörde ist erreichbar unter:
Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg
Postfach 10 29 32 70025 Stuttgart oder: Königstraße 10a 70173 Stuttgart Telefon: 07
11/61 55 41-0 Telefax: 07 11/61 55 41-15 E-Mail: poststelle@lfdi.bwl.de Homepage:
http://www.baden-wuerttemberg.datenschutz.de
(5) Soweit wir eine automatisierte Einzelfallentscheidung ohne menschliche Einflussnahme
durchführen, werden Sie darauf hingewiesen, dass Sie unter den Voraussetzungen des Artikel
22 Absatz 3 DSGVO das Recht haben, weitere Informationen sowie eine Erklärung zu
dieser Entscheidung zu erhalten und von einem Mitarbeiter überprüfen zu lassen.

6. Kontakt und Aktualisierung der Informationspflichten

Alle Informationen, Auskunftsanfragen, Widerrufe oder Widersprüche zur Datenverarbeitung richten
Sie bitte per Email an unseren Datenschutzbeauftragten unter datenschutzbeauftragter@drkbaden.
de oder schriftlich an die oben genannte Anschrift zu Händen des Datenschutzbeauftragten.
Diese Informationspflichten können aufgrund von Änderungen, z.B. der gesetzlichen Bestimmungen,
zu einem späteren Zeitpunkt angepasst werden. Eine jeweils aktuelle Fassung dieser Hinweise
erhalten Sie unter www.drk-baden.de